Besucher

 

Der blaue Reiter

Der Blaue Reiter



Wassily Kandinsky und Franz Marc hatten schon 1911 und 1912 unter dem Namen „Der blaue Reiter“ mehrere Ausstellungen veranstaltet, ehe die beiden Künstler den programmatischen Almanach im Piper-Verlag herausgaben. Sie forderten darin eine neue Auffassung von Kunst, nämlich die Gleichberechtigung  von Malerei, Dichtung und Musik, Volkskunst und außereuropäischer Kunst.
 

   *)Dokumentarische Neuausgabe
     „Der Blaue Reiter“ von Klaus Lankheit

 

 



Die Abbildung von vier Hinterglasbildern aus Raimundsreut im Almanach lässt darauf schließen, dass sich die Mitglieder der Künstlergruppe „Der blaue Reiter“, wie Kandinsky, Marc, Macke, Münter, Campendonk ernsthaft mit dieser Malweise beschäftigten.
Sie glaubten, mit diesen Bildern, deren Darstellung ohne Einfluss von außen auf das Wesentliche beschränkt war, an die Wurzeln der modernen Malerei gestoßen zu sein.